Viele der Frauen sind Zwangsprostituierte


Qualms-eng

indexZ English

„Die Haut ist für mich ja nicht nur das einzige Kriterium, aber dank Solarium wird bei Europäerinnen die Haut dann doch schöner, als bei Asiatinnen und Latinas, die wegen ihrem natürlichen Teint drauf verzichten. Und bei Asiatinnen, Latinas und anderen Osteuropäerinnen wie z.B. Rumäninnen hab ich den Eindruck das ihnen oft das Geld für so Sachen wie Haare, Nägel, Tattoos, Klamotten, … fehlt. Und moralische Bedenken würden mir dann auch irgendwie kommen: Bei Deutschinnen und Schweizerinnen weiß man zwar auch, dass sie es sicher nicht aus Spaß am Sex machen, aber das sie sich immerhin freiwillig für den Job als WG entschieden haben, sei es wegen dem Geld oder aus irgendwelchen anderen Gründen. Bei vielen anderen Ländern kann man sich nicht sicher sein, ob sie nicht aus einer Notlage dazu gebracht worden sind sich zu prostituieren oder es sich gar um Zwangsprostituierte handelt. Natürlich ist die Nationalität nicht der einzige Indikator. Bei WGS die taff genug sind mit Kolleginnen in einer Privatwohnung zu arbeiten oder die in einem seriös geführten Studio arbeiten, hätte ich wahrscheinlich bei anderen Nationalitäten kein Problem.“

Quelle: Tabulos Forum. 23.08.2009. Abgerufen am 15.05.2018.

another john knows fuck all about trafficking

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s