Jungschlampe eingeritten und wund geknüppelt


Escort, Köln, 2009

English

„Nachdem zu diesem Laden [Agentur-Name und Link zensiert] nahezu in keinem Forum Berichte auffindbar sind, will ich mal den Anfang machen: Letzte Woche hatte ich Kalina* zu Besuch und war offensichtlich der glückliche Erste, der sich an der frisch eingetroffenen Polenjungsau vergehen konnte. Wegen des Fotoshootings für [Agentur-Name zensiert] kam sie dann auch später als vereinbart (seit der Laden Bilder im Netz hat ist es mit der Pünktlichkeit sowieso eine relative Sache :/ ). Optik/Körper: 34er-Figur, 1,65 groß, ganz süßes Gesicht, leichter Damenbartansatz, leider sehr kleine Titties, aber ein ganz nettes Ärschlein, diverse Tattoos.

Da ich recht geil auf das frische Fleisch war hab ich es fürs Erste vorgezogen auf etwaige Blaskünste zu verzichten. Also direkt vornübergebeugt, Höschen runter und von hinten ordentlich reingekloppt in das enge Schlitzchen. Das Gleiche weiter in der Missio, Löffelchen- und Reiterstellung… Irgendwann wurde es ein bisschen mühsam, weil die kleine Sau noch ein Schwämmchen im Fötzchen hatte. Daher schnell zum Vaselinetopf gegriffen und der Maus das Polöchlein eingeschmiert, dass ich dann gute 35 Minuten lang in allen erdenklichen Stellungen eingeritten und wund geknüppelt habe. Als die Stunde fast rum war hat die Jungschlampe auch fein ihr eingestoßenes Arschlöchlein vollgepumpt bekommen. Alles in allem eine ganz ordentliche Nummer mit einer recht willigen kleinen Arschfickmaus.“

*Name geändert

Quelle: Tabulos Forum. 12.03.2009. Abrufdatum unbekannt.

julia köln

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s