Methodik

Etablishments3
index2 English

Woher kommen die Zitate?

Die 350+ Zitate aus dieser Sammlung stammen von 9 verschiedenen deutschen Freierforen, von Google Maps und Facebook. Dazu gehören (alle Zahlen Stand: 07.11.18, außer Lusthaus: Aufrufe Stand 2014; und außer Pattaya Forum: 19.01.2019):

  • Das AO-Huren Forum mit c. 70.300 Nutzern und c. 315.000 Beiträgen
  • Das Freiermagazin mit c. 42.700 Nutzern und c. 230.000 Beiträgen
  • Der Gentleman Navigator mit einer unbekannten Zahl von Nutzern und Beiträgen zu c. 2.300 in Deutschland vorhandenen Etablissements
  • Ladies.de mit c. 47.000 Nutzern und c. 723.000 Beiträgen
  • Das Lusthaus Forum mit c. 316.000.000 Aufrufen und c. 2.140.000 Beiträgen
  • Das Pattaya Forum mit c. 14.000 Nutzern und c. 1.400.000 Beiträgen
  • Das Römer Forum mit c. 14.000 Nutzern und c. 226.000 Beiträgen
  • Das Tabulose Huren Forum mit c. 27.000 Nutzern und c. 500.000 Beiträgen

Freierzitate Quellen StatistikenGraph: Stand 08.11.18.

Wichtig ist zu erwähnen, dass auf jedem Forum stets wesentlich mehr Gäste als registrierte Nutzer unterwegs sind:

guests freiermagazinguests ladiesguests tabulosguests
Screenshots vom Freiermagazin, Ladies, Tabulos und Pattaya Forum: Stand 19.01.2019 c. 21:00.

Das bedeutet, dass man zu der Zahl der registrierten Nutzer noch 5 bis 18 Mal so viele weitere unregistrierte Nutzer dazu rechnen muss, die (in der Regel) nicht schreiben, aber mitlesen, Inhalte nutzen und mitverantwortlich sind. Auf den Foren sind also zehntausende registrierte Mitschreiber und hunderttausende Mitleser, die die Inhalte mitnutzen, um Frauen ausfindig zum machen, die das gewünschte Maß an Unterwürfigkeit an den Tag legen.

Wie wurden die Zitate ausgewählt und wie repräsentativ sind sie?

Die Freierzitate wurden bewusst ausgewählt um auf frauenverachtendes Denken und Gewalttendenzen unter Freiern aufmerksam zu machen. Wenn ein Neologismus entdeckt wurde (z.B. „Dreilochstute“ oder „Abzockfotze“) wurden die Foren auf die Häufigkeit der Verwendung dieser Begriffe überprüft und bei signifikanter Häufung wurden oft, aber nicht systematisch weitere Beispiele in die Sammlung inkorporiert.

Diese Sammlung stellt nicht den Anspruch 100% aller Freier gleichermaßen zu repräsentieren, wenn auch viele Zitate exemplarisch für die Ansichten und das Klima auf Freierforen sind. Leider reicht es aus, wenn Frauenverachtung und übergriffiges Verhalten „nur“ von 50% oder auch „nur“ von 20% aller Freier praktiziert wird, um damit ein chronisches Problem für sich in der Prostitution befindende Frauen zu sein.

Die Freierzitate sind zu Drei-Vierteln aus den letzten 4 Jahren. 1) Weil aktuelle Kommentare bei Anklicken und Suchen von Forum-Inhalten als Erstes erscheinen und 2) um die möglichst aktuelle Situation (14-17 Jahre nach der Legalisierung der Prostitution) widerzuspiegeln.

freierzitate-jahr.pngGraph: Stand 08.11.18.

Die Zitate wurden ebenfalls bewusst geographisch ausgewählt, so dass zu jedem deutschen Bundesland Beispiele zusammengetragen wurden, wobei dennoch der Anteil der Zitate zum jeweiligen Bundesland mit dessen Einwohnerzahl korreliert.

Freierzitate Geographische VerortungGraph: Stand 08.11.18.

Die Zitate wurden nicht bewusst nach der Herkunft der prostituierten Frau ausgewählt. Die Angaben der Herkunft sind nicht ganz zuverlässig, da es nicht selten vorkommt, dass eine prostituierte Frau eine falsche Herkunft vorgibt, um auf dem Sex-Industrie-Markt wettbewerbsfähig zu bleiben bzw. mehr verdienen zu können, und weil manche Freier über die Herkunft der jeweiligen Frau nur spekulieren. Die Vergleichsdaten stammen von einer Studie der Organisation TAMPEP („Europäisches Netzwerk für die Förderung der Rechte und Gesundheit von SexarbeitmigrantInnen“), sind bedauerlicherweise fast 10 Jahre alt und spiegeln somit nicht unbedingt die aktuelle Situation wieder. Der Begriff „zentral-europäisch“ beschreibt in der Studie explizit (neue) EU-Mitgliedsstaaten in geographischer Nähe zu Deutschland, sprich Rumänien, Bulgarien, Slowenien, der Slowakei, Polen, Litauen, Ungarn, Estland und Tschechien.

Freierzitate HerkunftGraph: Stand 08.11.18.

Da die Recherchen für dieses Projekt auf Google Maps begannen, wo Großbordelle eher auffindbar sind als Escort-Agenturen oder Terminwohnungen, sind Großbordelle in den Zitaten überrepräsentiert. Zitate zu namentlich öffentlich bekannten Bordellen wurden ebenfalls bewusst ausgewählt, um LeserInnen dieses Projekts die Realität auf persönlicherer Ebene nahe zu bringen – sprich: Die Fassaden öffentlich sichtbarer Etablissements mit Zitaten von Männern zu verbinden, die sie betreten hatten. In Bezug auf den Anteil von Indoor- und Outdoor-Locations ähnelt der Anteil der Zitate (93% Indoor, 7% Outdoor) aber der Situation in Deutschland (87% Indoor, 13% Outdoor). Die Vergleichsdaten stammen ebenfalls von TAMPEP (2010) und sind entsprechend leider nicht ganz aktuell.

Freierzitate Beschriebener OrtGraph: Stand 08.11.18

Woher kommt die Analyse?

Eine rein objektive Analyse der Prostitution gibt es nicht. Das Gebiet und vor allem der Bereich der Freier ist mangelhaft erforscht und zu vielem fehlen Informationen und offizielle Statistiken. Eine Auseinandersetzung mit dem Thema ist trotzdem notwendig, weil es je nach Schätzung um die Lebensrealität (und den Schutz) von 200.000-400.000 Frauen, Männern und Transpersonen geht.

Diese Webseite ist der Versuch Informationen aus vielen Ecken zusammen zu bringen und sie mit dem Fokus auf Menschen- und vor allem Frauenrechte zu analysieren. Sie ist der Versuch den lang vernachlässigten Aspekt der Freier, ihres Denkens und ihres Handels in den Mittelpunkt zu rücken – unter besonderer Berücksichtigung der durch Freier verübten Gewalt. Wer diesen Blog zu einseitig findet wird ermutigt in Kommentaren die Analyse anzufechten und/oder selbst nachzuforschen.

Woher kam die Inspiration für dieses Projekt?

Dieses Projekt wurde durch das The Invisible Men Project inspiriert, dass bereits seit 2013 Freierzitate aus verschiedenen Ländern sammelt, darunter Großbritannien, Kanada, Frankreich und Israel. Ein ähnliches Projekt im kleineren Format aus dem deutschsprachigen Raum ist der Blog Freiersblick. Die Unsichtbaren Männer wurde außerdem durch das politische Engagement und die Analyse der Prostitutionsaussteigerin Huschke Mau inspiriert.

Wer’s nicht glaubt…

…kann selber recherchieren bei einem Freierforum seiner/ihrer Wahl (ACHTUNG: Webseiten beinhalten Pornographie):

Weitere Foren: BW7, Freiercafe, Rheinforum, Ruhr-Forum, Sachsenforum, etc.

Analyse2         Statistiken2