Zuhälter nimmt Frau hart ran


FKK Safari, Fellbach bei Stuttgart, Datum unbekannt

indexZ English

„[…] Aber dann… um 19:30 betreten eine Mannschaft Muskelmänner den Club, stehen alle vorne an der Rezeption und schlagartig ist alles anders. Die Frauen sind nervös, gucken alle kurz zur Rezeption und dann wird getuschelt und gemauschelt. Einige springen aus der entspannten Relax-Sitzposition auf und stürzen sich auf herumsitzende Gäste, eine etwas korpulentere Frau instruiert eine andere (neue?), wie sie sich nun zu verhalten hat, dirigiert sie zu einem Gast und setzt sich selbst in eine Ecke und schreibt mit dem Smart-Phone Nachrichten. Vermutlich Umsatz-Report für den an der Rezeption wartenden Vorgesetzten? Man weiß es nicht…

Als die Herren dann umgezogen den Clubraum beziehen, ist das Clubpersonal aufgescheucht wie nicht zuvor, da werden Getränke an die Tische gebracht und es ist richtig ‚wuselig‘ im Club. Wir lehnen uns zurück und beobachten die interessante Szenerie. Schön zu beobachten, welche der Damen zu welchem der Herren kurz hingeht und ein paar Worte wechselt, so erkennt man die Firmen- und Gruppenzugehörigkeit schnell. Spiegelt dann quasi auch die Gruppen der Frauen wieder, wie sie im Club sitzen und unterwegs sind.

Die Herren lassen sich Alkohol in großen Flaschen bringen (da muss niemand an der Bar anstehen), die Frauen tanzen plötzlich an der Stange und die Musikrichtung ändert sich in osteuropäische Musik, zum Gefallen der Gästerunde. Bei den Frauen ist Nervosität neben hoher Geschäftigkeit zu beobachten, bloß jetzt einen guten Eindruck machen und idealerweise einen Gast aufs Zimmer kriegen, Umsatz, Umsatz, Umsatz.

Als die Herrenrunde dann die Flaschen leer hat, schnappt sich jeder ein Mädel und es gibt Personalgespräche auf den Zimmern oder was auch immer. Einer der Herren hat öffentlich eine der Frauen so hart und gnadenlos rangenommen, man hat sich geschämt, ein Mann zu sein. Wir haben dann nach 2 Stunden Anwesenheit dieser Herren unsere Sachen gepackt und sind nach Hause gefahren, nachdem an einen normalen Clubabend nicht mehr zu denken war. Schade Safari!

Wir hatten bisher im Paradise die unangenehmen Erlebnisse mit der Fraktion der ‚Manager‘ der Damen, aber im Safari war das leider kein Stück besser. Sicherlich die Kerle sind überall, aber solange der Gast davon nichts mitbekommt und die Herren nur nach Feierabend ihre Frauen vor den Clubs mit den teuren Autos einsammeln, ist alles erträglich. Aber wenn in den Cluballtag eingegriffen wird damit die Stimmung komplett kippt und in den Gesichtern der Frauen Angst zu lesen ist, und dann diese aufgescheuchte Tätigkeit, das hat mit einem entspannten Tag nichts mehr zu tun, und ich habe keine Lust eine vom Herrn dirigierte Frau dann aufs Zimmer zu entführen und ihr dann Geld in die Hand zu drücken und dabei zu wissen ‚das kriegt jetzt der osteuropäische Mitbürger an dem Tisch hinten links‘. Danke.

Offenbar hat die Safari Geschäftsleitung keine Möglichkeiten, die zugehörigen Manager der Damen aus dem Club zu lassen, zumindest nicht solange man die offensichtlichen Fakten nicht erkennt und handelt. Aber die Einnahmen durch die Eintritte der zugehörigen Frauen hat man sicherlich kaum eine Wahl und bedient die Herren lieber am Tisch, bevor diese ihre Mitarbeiterinnen woanders anschaffen lassen…

Schade. Demnächst also doch wieder altbewährte Clubs.“ 🙂

Die Besitzer des FKK Safari sind affiliert mit organisierten Verbrechern, denen Menschenhandel, Zwang und Körperverletzung vorgeworfen wird. Vor dem Paradise wurde 2016 eine prostituierte Frau von einem „Stamm-Freier“ erstochen. Die Besitzer der Paradise-Kette sind außerdem nachweislich affiliert mit organisierten Verbrechern und verurteilt wegen Menschenhandel, Zwang und Körperverletzung.

Quelle: Römer Forum. Datum unbekannt. Abrufdatum unbekannt.

mitgefühl2

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s